Kurzbeschreibung

Im Jahr 1932 war das noch wahres Abenteuer: mit dem Motorrad von Kairo nach Kapstadt! Heutzutage, in den Zeiten einer Rallye Paris - Dakkar, hat man vielleicht dafür nur noch ein müdes Lächeln übrig. Doch damals bedeutete dies noch die Herausforderung für die Abenteurer auf zwei Rädern. Was die drei Haudegen, Horst Millauer, Ernst Mielke und Heinrich Dingler, in den Dreißiger Jahren dieses Jahrhunderts durch Wüste und Busch Afrikas trieb, findet heute ein Arved Fuchs im Eis der Arktis, ein Reinhold Messner auf den Gipfeln des Himalaya und ein Rüdiger Nehberg im Dschungel des Amazonas: Spannung, Reiz und Erfüllung in der Auseinandersetzung mit der Natur. Drei Männer - allein mit sich, ihren Maschinen und ihrer Ausrüstung auf den Wegen der ersten Pioniere des Schwarzen Kontinents. Von ihrem Kampf mit den Gefahren Afrikas, den Erlebnissen mit Tieren und Eingeborenen, dem unwegsamen Gelände, dem Unvorhersehbaren hinter der nächsten Düne - aber auch von unvergesslichen Begegnungen, der Herzlichkeit, der Gastfreundlichkeit und den Tiefen der Freundschaft in einem Land unter weitem Horizont, erzählt in Wort und Bild dieser authentische Bericht von der viel beachteten Motorradexpedition des Reiseschriftstellers Horst Millauer. Die Erstauflage erschien 1932 im Preussen-Verlag, Berlin, die vorliegende Fassung der Originalausgabe wurde vom Sohn des Verfassers, Peer Millauer, überarbeitet und im Verlag "Books-on-Demand" wieder herausgegeben.